3. Juni 2019: Bild des Monats als Mini-Ausstellung in der Kantonsbibliothek

Mit unserer Serie ZEITGESCHICHTE IM BILD thematisieren wir aktuell die Eröffnung von Kunsthaus und Kantonsbibliothek (damals noch mit Staatsarchiv) vor 60 Jahren. Grund für die Kantonsbibliothek, eine kleine, temporäre Ausstellung einzurichten.

23. Mai 2019: Unser zweiter Dokfilm entsteht

Unser zweiter Dokfilm spannt einen Bogen von den Hippies der 1960er Jahre über die jugendbewegten Punks von 1980 bis zur Klimajugend von heute. «Lovecraft» bildete eine Band, Arbeitsgemeinschaft und Kommune, die von Bottenwil nach Birmenstorf, später nach Gähwil SG und wieder zurück in den Aargau tourte. Hier gründeten die Mitglieder Familien, führten Bioläden und eine Biobäckerei. Ihren Idealen blieben sie treu und machen heute wieder miteinander Musik.

11. April 2019: Beginn Zeitzeugengespräche

Wir haben das erste von unseren geplanten 60 Zeitzeugengespräche geführt (siehe Oral History). Architekt und Stadtplaner Walter Hunziker entwarf in den frühen 1960er-Jahren das erste grosse Einkaufszentrum der Schweiz in Spreitenbach. Nach einem hochinteressanten Gespräch bei Hunziker zu Hause fuhren wir zusammen nach Spreitenbach und betrachteten das Werk des Architekten 49 Jahre nach dessen Eröffnung. Begrüsst wurden wir dabei von Nicole Corti aus dem Center-Management. Im April 2020 werden wir einen Dokfilm über Spreitenbach veröffentlichen.

8. April 2019: Unser erstes Bild des Monats heute in der Zeitung

Aus aktuellem Anlass zeigt unser erstes historisches Bild des Monats in der Aargauer Zeitung Feuerwehrmänner bei den Löscharbeiten nach der verheerenden Explosion in Dottikon vor genau 50 Jahren. Siehe hier.

Auch die NZZ berichtet heute über Dottikon und verweist auf unseren «sehenswerten» Dokumentarfilm.

6. April 2019: Unser erster Dokfilm ist veröffentlicht

50 Jahre nach der Explosionskatastrophe von Dottikon macht sich unser Team auf Spurensuche im Freiamt. Unser Erstling dauert 27 Minuten. Er findet sich ab sofort auf unserem Youtube-Kanal sowie auf AZ online und wird am 8. April ab 19.30h auf Tele M1 ausgestrahlt.

29. März 2019: Soirée zur Zeitgeschichte in Birmenstorf

Patrick Zehnder, Co-Projektleiter von Zeitgeschichte Aargau, begrüsste in Birmenstorf rund 100 Gäste zur zeitgeschichtlichen Soirée mit den Mitgliedern der ehemaligen Hippiekommune Lovecraft. 

Download
«Abschaum» rückt ins Rampenlicht
Bewohner der Hippiekommune Lovecraft schwelgen an einem dorfgeschichtlichen Abend in Erinnerungen
KAG 190401 AZ Soiree zur Zeitgeschichte.
Adobe Acrobat Dokument 349.5 KB

1. März 2019: Autorenretraite im Schlössli Wohlen

Das Team von ZEITGESCHICHTE AARGAU traf sich zu einer ganztägigen Sitzung in der Freiämter Metropole um im Schlössli über die Dispositionen der verschiedenen Forschungsbereiche zu diskutieren. Ein Rundgang im Strohmuseum im Park rundete den Tag ab.

Download
Vielfältige Forschungsarbeit. Das Team von ZEITGESCHICHTE AARGAU tagte im Schlössli
Wohler Anzeiger, 5. März 2019
20190305-BBAWA-WA_HB-024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

27. Februar 2019: Beginn der Dreharbeiten für Dokfilmreihe «Brennpunkt Aargau»

Die Arbeiten für die 12-teilige Dokumentarfilmreihe haben begonnen. Der erste Film wird am 6. April 2019 erscheinen. Thema: Die Explosionskatastrophe von Dottikon am 8. April 1969.

8. Februar 2019: Zeitzeugenaufruf im Wohler Anzeiger

In Zusammenarbeit mit dem Wohler Anzeiger suchen wir nach Zeitzeugen, welche das Explosionsunglück in Dottikon vom 8. April 1969 miterlebt hatten. ZEITGESCHICHTE AARGAU produziert in Kooperation mit AZ Medien eine Dokumentarfilm-Reihe zu ausgewählten Aargauer Ereignissen der jüngeren Vergangenheit. Die Katastrophe von Dottikon macht dabei den Anfang.

Hier geht es zum ganzseitigen Artikel.

25. Januar 2019: Workshop Autorenteam und Steuerungsgruppe

An der FHNW Brugg trafen sich die Autorinnen und Autoren des Kernprojekts mit den Mitgliedern der Steuerungsgruppe zu einem halbtägigen Workshop. In Kleingruppen sowie im Plenum diskutierten wir die ersten Setzungen der Detaildispositionen.

1. Oktober 2018: Interview in der Aargauer Zeitung

14. September 2018: Erste Retraite des Autorenteams

Es geht los!

Nach mehrmonatiger Vorbereitungszeit hat das Autorinnen- und Autorenteam am 14. September 2018 mit einer ganztägigen Retraite ihre Arbeit aufgenommen. zu Gast im Staatsarchiv Aarau haben wir über die Grobdisposition und die Themenverteilung diskutiert. Darüber hinaus erhielten wir eine Einführung in die Bestände des Staatsarchivs, des Ringier Bildarchivs sowie – als lokales Fallbeispiel – des Badener Stadtarchivs. Den intensiven Tag liessen wir bei Tapas in der malerischen Aarauer Altstadt ausklingen.

Staatsarchivarin Andrea Voellmin und Team begrüssen uns zur ersten Retraite im Staatsarchiv.

Themen der ersten Retraite waren die Projektorganisation und die grobe Zuteilung der Forschungsgegenstände.

Beim Apéro im «Sevilla» nach getaner Arbeit.