Josef Bürge, ehemaliger Stadtammann von Baden

Gespräch geführt in der Villa Boveri am 16. Juni 2020 durch Fabian Furter

 

Josef Bürge (*1942) wuchs in Hornussen als Kind einer Metzgersfamilie auf und besuchte nach der Matura in Aarau das Lehrerseminar in Wettingen. In Baden wurde er Rektor der Volksschule. Nach einer Weiterbildung im Bereich Personalmanagement wechselte er in die Privatwirtschaft zur damaligen Motor Columbus. Daneben engagierte er sich in verschiedenen Vereinen, Militär und später auch in der Politik. Er trat 1972 für die CVP in den neu gegründeten Einwohnerrat ein, wo er sich bis zu seiner Wahl in den Stadtrat 1984 engagierte. Im April 1985 trat er das Amt des Stadtammanns als Nachfolger von Victor Rickenbach an, der in den Regierungsrat gewählt wurde. Nach fünf Amtsperioden wurde Bürge per Ende 2005 pensioniert. Josef Bürge präsidierte überdies über fast zwei Jahrzehnte die Stiftung Langmatt. Er wohnt in Baden.